Gartenkalender Februar

Pflanzen im Winterquartier

An wärmeren Tagen gut lüften, evtl. schon an einen helleren und wärmeren Platz bringen
auf Schädlinge und Krankheiten kontrollieren
lange und dünne Triebe, die die Pflanze jetzt entwickelt, abschneiden
darauf achten, dass die Pflanzen nicht austrocknen (Oleander, Oliven!)
Fuchsien, Geranien u. ä. werden jetzt geschnitten und umgetopft

Gewächshaus:

Ab Ende Februar können im Gewächshaus Tomaten, Gurken, Sellerie, Fenchel etc. und einjährige Blühpflanzen ausgesät werden.
Vorhandenes Saatgut auf Keimfähigkeit prüfen (Keimprobe).

_DSC7191_2

Im Freien allgemein
Beeteplan erstellen

erste Kompostgaben aufbringen, Mulchschichten kontrollieren, Frostschutz kontrollieren
Kompost durchsieben

Ab Ende Februar Böden vorbereiten:

Gründüngung entfernen und kompostieren, Boden mit dem Sauzahn durchziehen. Kompost aufbringen.Pflanzen evtl. von Schnee befreien, damit keine Äste oder andere Teile abbrechen
Blattlauskolonien abbürsten
Schnittgut in einer Ecke des Gartens als Nistraum für nützliche Vögel, Reptilien, Igel etc. ablagern.

kompost-humus-web

Kübelpflanzen

Winterschutz kontrollieren, gegebenenfalls (bei Frostgefahr) noch Winterschutz anbringen
Erde wird ausgetauscht oder aufgebessertPflanzen auf Schädlinge kontrollieren
gießen, wenn nötig Wintergemüse
vor Frostschäden schützen (Vlies)

Obstbäume

Der wichtigste Obst-Schnitt erfolgt am Ende des Winters, an einem frostfreien Tag Ende Februar oder Anfang März und vor dem Knospen (Erziehungsschnitt oder Instandhaltungsschnitt)
Kontrollieren Sie die Bäume auf Frostschäden! Risse in der Stammrinde werden bis zum unbeschädigten Teil ausgeschnitten und dann mit Wundverschluss behandelt.
Spalierobst wird jetzt geschnitten
Wurzelausläufer sollten jetzt ausgerissen werden (abschneiden genügt nicht!)
Rinde nach Schädlingen absuchen (Lupe!)
evtl. Stammanstrich nachholen (gegen Wintersonne)
ab Monatsmitte in günstigen Lagen Kompost ausbringen

Baumschnitt

Hecken:

Werden jetzt geschnitten

Weinreben:

Nach den letzten Frösten schneiden, sie dürfen noch nicht im Saft stehen!

Zierpflanzen

Buchsbaum, Bambus und Rhododendron vorsichtig gießen, wenn der Boden nicht von Schnee bedeckt und/oder gefroren ist (Wassermangel zeigt sich an eingerollten Blättern).
Tiefwurzelnde Gehölze dürfen schon gedüngt werden. Nährstoffe gelangen so rechtzeitig zu den Wurzeln
Sommer- und herbstblühende Sträucher werden an frostfreien Tagen bis zum Boden ausgelichtet. Im Frühling blühende Sträucher werden erst nach der Blüte geschnitten!

Rosen

Sie entfernen nun – möglichst an einem bewölkten Tag – das Reisig, das sie als Winterschutz angebracht haben.
Strauch- und Kletterrosen werden jetzt zurückgeschnitten
Rosen schon vor dem Austreiben mit Kompost und Hornspänen düngen

Stauden und Ziergräser

Zwischen den Stauden Kompost auslegen! Wintergrünes vor zu direkter Sonnenbestrahlung schützen.
Ende Februar abgestorbene Pflanzenteile entfernen, Pflanzen zurückschneiden

 

Blauregen / Glycinie

– zurückschneiden

Gemüse- und Kräutergarten
Im Frühbeet kann schon mit der Aussaat begonnen werden. Die Pflänzchen, die im Jänner ausgesät wurden, können Sie jetzt einpflanzen.
Schwarzwurzeln aussäen (lange Keimzeit!)
Lavendel Ende Februar zurückschneiden

Beerensträucher

Ribisel und Stachelbeeren können Sie jetzt schon auslichten.
Rundknospen an Johannisbeeren ausbrechen

Rasen

– Mit Kompost düngen, wenn der Boden frostfrei ist

Gräser

– abgestorbene Pflanzenteile entfernen

herbst-graeser-kl

Umpflanzen / Pflanzen – bei frostfreiem Boden!

Bäume werden jetzt umgepflanzt
Beerensträucher können jetzt gepflanzt werden (Brombeere erst im März!)
In Töpfchen gekaufte, vorgezogene Narzissen und andere Zwiebelpflanzen können nach der Blüte an einer schattigen Stelle ausgepflanzt werden (Humus nicht vergessen!)

 

Vermehren/Teilen

Knollenbegonien teilendie unterirdischen Triebe der Himbeeren können jetzt mit dem Spaten geteilt werden

Vorkeimen

Frühkartoffeln treiben nun bei ca. 15 Grad aus, wenn Sie sie in Kisten ausbreiten.